Mehr al 40 Jahre Geschichte

Der erste Campingplatz, der 1963 in Sant Pere Pescador gegründet wurde, war La Gaviota Vor vierzig Jahren war der Campingsektor in unserem Land praktisch unbekannt, doch allmählich haben einige Unternehmer mit Pioniergeist eine Tourismusindustrie geschaffen, die ohne Unterlass gewachsen ist und heute insgesamt 0,4% des katalanischen Bruttoinlandsprodukts ausmacht. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass 50% der Übernachtungen von Campingurlaubern an der Costa Brava erfolgen.

Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre entstanden die übrigen Campingplätze des ACSPP: Las Dunas (1968), Aquarius (1971), Las Palmeras (1973) und La Ballena Alegre (1976).

Zunächst beschränkte sich das Serviceangebot der Campingplätze auf ein Minimum an Sanitäreinrichtungen, eine kleine Bar und die Rezeption. In den Achtzigern wurde dann ein Freizeitangebot mit Swimmingpools, Kinderspielplätzen, Sportplätzen und Animationsveranstaltungen für Groß und Klein geschaffen. In den 90er Jahren war die Zeit der Modernisierungen, die Fläche der Stellplätze wurde vergrößert, das Serviceangebot wurde verbessert und erweitert und Ende der Neunziger entstanden die ersten Bungalows und Mobile Homes. Heute bieten die Campingplätze den Gästen bereits Wi-Fi-Technologie und eine breite Palette an Serviceangeboten. Gegenwärtig stellen die Campingplätze des ACSPP mit ihrem Angebot durchaus eine Konkurrenz zu den 4-Sterne-Hotels dar.